| 20:43 Uhr

Bibliotheken
Globuskarte mit Namen „America“ gefälscht

München.

(dpa) Eine berühmte historische Karte der Bayerischen Staatsbibliothek, auf der vermeintlich erstmals der Name „America“ verwendet wurde, hat sich als Fälschung entpuppt. Es handele sich wohl um eine vor 1960 entstandene Kopie des Exemplars in der Universität von Minnesota/USA, teilte die Bibliothek gestern mit. 1990 hatte sie ein Exemplar davon für zwei Millionen Mark erworben. Der Fälschungsverdacht kam auf, als ein weiteres Exemplar beim Auktionshaus Christie’s auftauchte. Die von Martin Waldseemüller (1470-1522) erstellte Globensegmentkarte gilt als „Geburtsurkunde“ Amerikas, weil der neu entdeckte Kontinent dort erstmals als „America“ auftaucht.