| 20:31 Uhr

Kulturpreise
Friedenspreis für Konstantin Wecker, Zeitschrift „W & F“

Göttingen.

(dpa)Liedermacher Konstantin Wecker (70) und die Redaktion der Zeitschrift „Wissenschaft & Frieden“ (W&F) sind mit dem Göttinger Friedenspreis ausgezeichnet worden. Wecker sei für sein musikalisches Engagement gegen rechte Gewalt und seinen Einsatz in der Flüchtlingshilfe ausgezeichnet worden, hieß es. Die seit 1983 erscheinende Zeitschrift „Wissenschaft und Frieden“ untersuche Gewaltursachen, beziehe Position zur Verantwortung der Wissenschaft und thematisiere Wege und Möglichkeiten zur zivilen Konfliktlösung. Der Preis wird an Personen oder Gruppen verliehen, die sich durch wissenschaftliche Arbeit oder praktischen Einsatz um den Frieden verdient gemacht haben.