| 20:38 Uhr

Helmut Dietls „Schtonk!“
Filmstoff „Schtonk!“ ist jetzt ein Bühnenstück

Esslingen.   25 Jahre nach dem Film über die gefälschten Hitler-Tagebücher ist die Komödie „Schtonk!“ erstmals im Theater gezeigt worden. Vor 500 Zuschauern wurde die Bühnenfassung des Streifens von Helmut Dietl (1944-2015) am Samstag im Schauspielhaus in Esslingen uraufgeführt.

Witwe Tamara Dietl hatte die Rechte Esslingen zugesprochen. Intendant Friedrich Schirmer und Regisseur Marcus Grube hätten sie mit einer Fassung nah am Film überzeugt, sagten sie. Jede Szene, jedes Wort stamme von Dietl. „Sein Text ist wie eine Partitur“, sagte Grube.