| 20:32 Uhr

Verlagsgeschäft
Eulenspiegel-Verlag meldet Insolvenz an

Berlin.   Die Berliner Eulenspiegel Verlagsgruppe hat wegen Zahlungsschwierigkeiten Insolvenz angemeldet, nun wird ein Investor gesucht.  Auslöser der finanziellen Schwierigkeiten soll eine Forderung der Verwertungsgesellschaft Wort sein, wie der „Tagesspiegel“ berichtete.

Nach eigener Darstellung haben sich in der Eulenspiegel-Gruppe mehrere kleinere Verlage zumeist mit linken oder DDR-Wurzeln zusammengefunden, die Belletristik und Sachbücher anbieten. In diesem Jahr seien rund 60 Bücher herausgegeben worden, hieß es.