Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:45 Uhr

Markenschutz
EU-Gericht findet „Fack Ju Göhte“ als Marke zu vulgär

Luxemburg.

(dpa) Im Kino war die Filmtrilogie „Fack Ju Göhte“ ein Riesenerfolg – als Marke etwa für Spiele und Schmuck darf der Titel nach einem Urteil des EU-Gerichts aber nicht genutzt werden. Der englische Ausdruck „fuck you“ (deutsch: „fick dich“) und damit der gesamte Titel sei vulgär, urteilten die Luxemburger Richter (Rechtssache T-69/17). Nichtsahnende Verbraucher könnten schockiert werden. Constantin Film hatte 2015 versucht, „Fack Ju Göhte“ als Marke schützen zu lassen. Das zuständige Amt für geistiges Eigentum lehnte das aber mit der Begründung ab, es verstoße gegen die guten Sitten. Dem folgte nun auch das EU-Gericht.