| 21:05 Uhr

Nachrufe
Dirigent Enoch zu Guttenberg mit 71 Jahren gestorben

München. (dpa) Mit 71 Jahren ist der Dirigent Enoch zu Guttenberg in München nach kurzer Krankheit gestorben. Guttenberg war ein weltweit gefragter Interpret geistlicher Musik vom Barock bis zur Romantik.

Seit 1999 leitete er die von ihm ini­tiierten Herrenchiemsee-Festspiele. Daneben machte sich der Vater des CSU-Politikers Karl-Theodor zu Guttenberg einen Namen als engagierter Naturschützer: Er war Mitgründer des Bunds für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), trat aber aus Protest gegen dessen Eintreten für Windkraftanlagen später aus und unterstützte viele Bürgerinitiativen gegen Windkraft.