| 20:28 Uhr

Ein Denkmal des „Brutalismus“
Denkmalschutz für Literaturarchiv

Ein Blick auf das Deutsche Literaturarchiv Marbach.
Ein Blick auf das Deutsche Literaturarchiv Marbach. FOTO: Sebastian Kahnert / dpa
Marbach. Das Deutsche Literaturarchiv Marbach (DLA) steht jetzt unter Denkmalschutz. Das baden-württembergische Landesamt für Denkmalpflege hat das DLA, gestaltet von den Architekten Jörg und Elisabeth Kiefner, unter Denkmalschutz gestellt. Mit dem 1970-72 errichteten Gebäude sei eines der „jungen Kulturdenkmale“ des Landes aus der Architekturepoche des Brutalismus anerkannt worden, teilte das baden-württembergische Landesamt für Denkmalpflege gestern mit.

Das DLA bewahrt in seinen Sammlungen Quellen der Literatur- und Geistesgeschichte von 1750 bis zur Gegenwart. Keimzelle war das 1903 eröffnete Schiller-Nationalmuseum. 1955 wurde das DLA gegründet, dessen Archiv zunächst weiter im Gebäude des Schiller-Nationalmuseums beherbergt wurde, bis 1973 ein eigenes Archivgebäude eröffnete.