| 21:54 Uhr

Nach langer Krankheit
DDR-Liedermacher Holger Biege ist gestorben

Lüneburg. Der DDR-Liedermacher Holger Biege (65) ist am Mittwochabend gestorben. Biege war in der DDR in den 1970er-Jahren mit Liedern wie „Wenn der Abend kommt“ und „Sagte mal ein Dichter“ bekannt geworden.

1983 hatte der er ein Gastspiel genutzt und war mit seiner Familie in West-Berlin geblieben. Zuletzt lebte er in Niedersachsen, seit einem Schlaganfall 2012 war der Sänger gelähmt.