| 20:39 Uhr

Lyrik
Cees Nooteboom erhält Bienek-Preis für Lyrik

München. Der niederländische Schriftsteller Cees Nooteboom erhält in diesem Jahr den Horst-Bienek-Preis für Lyrik, dotiert mit 10 000 Euro. Der 85-Jährige zähle zu den renommiertesten europäischen Schriftstellern, teilte die Bayerische Akademie der Schönen Künste gestern in München mit.

Zu seinen Werken zählen Romane wie „Rituale“ oder „Allerseelen“. Kürzlich erschien sein Gedichtband „Mönchsauge“. Sein Leben bestehe aus „Reisen, Sehen und daraus, dieses anschließend in Bildern auszudrücken“, sagte Nooteboom einmal über sich selbst.


Den Förderpreis (5000 Euro) bekommt Raphael Urweider aus Bern, der als Rapper, Komponist, Schauspieler und Regisseur tätig ist. Die internationale Auszeichnung der Akademie erinnert an den Dichter Horst Bienek (1930-1990). In seinen Werken erzählt er von seiner Kindheit während des Zweiten Weltkrieges ebenso wie von Erfahrungen mit Haft und Zwangsarbeit.