| 21:15 Uhr

Kosslick-Nachfolge
Carlo Chatrian soll neuer Chef der Berlinale werden

Berlin. (dpa) Der künstlerische Leiter des Filmfests von Locarno, der 46 Jahre alte Italiener Carlo Chatrian, soll im Mai 2019 Nachfolger von Berlinale-Chef Dieter Kosslick (70) werden.

Das berichten die Zeitungen „B.Z.“ und „Bild“ unter Hinweis auf Kreise des zuständigen Aufsichtsrats.


Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) befürworete als Leiterin der Findungskommission für die Nachfolge eine Zweierlösung. Wen sie am Freitag als Berlinale-Geschäftsführer vorschlägt, ist noch unklar. Chatrian, 1971 in Turin geboren, leitet seit 2012 das Festival in Locarno. Dort ist ihm der Spagat zwischen Kunst und Kommerz gut gelungen. Er gilt als echter Cineast und international gut vernetzt. In einem Zeitungsinterview hatte er 2017 gesagt, die Berlinale sei „ein großartiges Festival mit viel Potenzial“, aber er sei eher ungeeignet dafür, „zumal ich ja kein Deutsch spreche“.

 Um die Nachfolge für Kosslick hatte es eine heftige Debatte gegeben. Prominente Regisseure hatten in einem offenen Brief einen inhaltlichen Neustart für die Berlinale gefordert. Sie müsse weiter mit den großen Konkurrenten Cannes und Venedig mithalten können.