| 20:58 Uhr

Bundesverband Musikunterricht
Musiklehrer fordern Ausbildungsoffensive

Hannover. (dpa) Wegen fehlender Musiklehrer in vielen Schulen plädiert der Bundesverband Musikunterricht (BMU) für eine Ausbildungsoffensive. Notwendig seien Förderprogramme der Länder mit Anreizen für Pädagogen, die sich weiterbilden wollen, betonte der BMU-Präsident, Ortwin Nimczik.

Bis Sonntag kommen in Hannover rund 1500 Musiklehrer, Wissenschaftler und Studenten zum 4. Bundeskongress Musikunterricht zusammen. Die Einführung des Turbo-Abiturs nach zwölf Jahren habe auch zu einer Reduzierung der Zahl der Ensembles an den Schulen geführt, so Nimczik.