| 20:29 Uhr

Regisseur von „Moonraker“ und „Alfie“
Britischer Regisseur Lewis Gilbert stirbt mit 97 Jahren

LONDON. „Bond-Regisseur“ werden ihn wohl die meisten Nachrufe nennen. Aber ganz wird das Lewis Gilbert nicht gerecht, der gestern kurz vor seinem 98. Geburtstag gestorben ist.

Zwar hat der Londoner drei erfolgreiche 007-Filme gedreht – 1967 „Man lebt nur zweimal“, 1977 „Der Spion, der mich liebte“ und 1979 „Moonraker“ – aber Gilbert war auch in anderen Genres zuhause: Als Kinderdarsteller hatte er begonnen, drehte in den 50ern Krimis und Kriegsfilme, landete 1966 mit dem Swinging-Sixties-Film „Alfie“ einen Welterfolg – und machte Michael Caine zum Star. Mit ihm drehte Gilbert, der später kleine und persönliche Filme bevorzugte, 1983 einen seiner schönsten Filme: die Romanze „Rita will es endlich wissen“.