Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:42 Uhr

Urheberrecht
Blindenbücherei fordert mehr Austausch

Leipzig.

(SZ) Die Deutsche Zentralbücherei für Blinde in Leipzig fordert einen leichteren Austausch von Büchern in Blindenschrift über Landesgrenzen hinweg. Nachdem die EU 2017 die Voraussetzungen für eine entsprechende Anpassung vorgenommen habe, sei nun der deutsche Gesetzgeber gefordert, so Büchereidirektor Thomas Kahlisch. Das deutsche Urheberrecht regelt bislang nur, dass Blindenbüchereien ohne Erlaubnis der jeweiligen Verlage Werke für Sehbehinderte aufbereiten dürfen. Der Austausch über Ländergrenzen hinweg ist bislang nicht geregelt.