| 20:54 Uhr

Rauswurf bei Disney
Belästigungsvorwürfe: Pixar-Kopf Lasseter geht

Los Angeles. John Lasseter, Kreativ-Chef von Pixar („Findet Nemo“) und der Animationsstudios von Walt Disney, nimmt nach einem Belästigungsskandal den Hut. Am Jahresende werde der 61-Jährige die Firma verlassen, teilte Disney mit.

Der Mitbegründer der Trickschmiede Pixar hatte im November 2017 nach Berichten über sexuelle Belästigung eine sechsmonatige Berufspause genommen. Der Produzent und Regisseur räumte damals „Fehltritte“ ein und entschuldigte sich für „ungewollte Umarmungen“ oder andere Gesten, bei denen er eine Grenze überschritten habe.