| 20:25 Uhr

Deutschlands wichtigste Museumspersonalie
Ägyptische Zensur kassiert Theaterstück

Kairo. (SZ) Kurz vor seiner geplanten Premiere am Sonntag in Kairo hat die staatliche Zensur in Ägypten die Aufführung eines Theaterstücks verboten. Regisseur Ahmed al-Attar sagte daraufhin die Vorstellungen ab.

Die Zensoren hatten gefordert, fünf Szenen zu entfernen. Das Stück thematisiert die Unterdrückung und Stagnation in Ägypten vor dem Volksaufstand von 2011.