| 21:05 Uhr

Verurteilt
Achenbach muss 16 Millionen zahlen

Düsseldorf. () Das Düsseldorfer Oberlandesgericht hat den ehemaligen Kunstberater und Millionenbetrüger Helge Achenbach (66) zu 16,1 Millionen Euro Schadenersatz verpflichtet.

Eine Revision ließen die Richter nicht zu. Achenbach hatte den 2012 gestorbenen Aldi-Erben Berthold Albrecht beim Kauf von Kunst und Oldtimern durch versteckte Preisaufschläge betrogen (wir haben berichteten).


Der Sammler deutete an, dass er die Forderung voraussichtlich nicht wird begleichen können. Durch das Insolvenzverfahren seien Millionenwerte vernichtet worden. Mit den Schulden müsse er leben: „Das hängt 30 Jahre an mir wie ein Wackerstein.“ Er jammere aber nicht, sei in seiner neuen Rolle sogar glücklich und zufrieden. „Ich kümmere mich nun um Menschen, denen es noch viel schlechter geht.“ Er will politisch verfolgten Künstlern helfen.