| 20:33 Uhr

Ausstellung in Hannover
Sprengel-Museum zeigt „Fake News“

Hannover. Unter dem Titel „Fake News“ präsentiert das Sprengel Museum in Hannover in einer neuen Ausstellung als Fälschungen eingestufte Werke aus der eigenen Sammlung. Damit soll sichtbar werden, was in Museen hinter den Kulissen etwa beim Erstellen von Werkverzeichnissen und bei Provenienzrecherchen geschieht, hieß es.

Üblicherweise würden derartige zweifelhafte Werke in den Depots versteckt. In einer Broschüre wird zu jedem Fall der aktuelle Forschungsstand erläutert.