Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:43 Uhr

Kunst
Millionenspende für Wormser Museum

Worms.

1,5 Millionen Euro hat ein Mäzen für die Umgestaltung des historischen Museums der Stadt Worms gestiftet, das in einigen Jahren eine hochkarätige Luther-Ausstellung zeigen soll. Der Spender wolle namentlich nicht genannt werden, hieß es. In drei Jahren jährt sich ein für das Christentum und für die Stadt Worms bedeutendes Ereignis zum 500. Mal: 1521 hatte sich der Reformator Martin Luther auf dem Wormser Reichstag geweigert, seine umstrittenen Thesen und seine als aufrührerisch bezeichnete Lehre zu widerrufen. Die Situation gilt als eine der Schlüsselszenen der abendländischen Geschichte. Die Stadt plant zu diesem Jubiläum eine Schau im Museum Andreasstift. Um genug Platz zu haben, soll die bisherige Ausstellungsfläche von 560 Quadratmetern auf rund 1200 Quadratmeter vergrößert werden.