| 20:45 Uhr

Denkmalschutz
Geldsegen für sechs Saar-Denkmäler

Bonn/Merzig. Die Stiftung Denkmalschutz will unter anderem die Fellenbergmühle in Merzig fördern.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz will in diesem Jahr mindestens sechs Denkmäler im Saarland fördern. Die tatsächliche Zahl der geförderten Projekte hänge von der Höhe der eingeworbenen Spenden, den tatsächlichen Erträgen der treuhänderischen Stiftung und der Lotterie Glücksspirale ab, teilte die Stiftung gestern mit. Im vergangenen Jahr hatte sie mit rund 320 000 Euro sechs saarländische Denkmäler gefördert. Bundesweit will die Stiftung in diesem Jahr mindestens 360 Denkmäler fördern, in den Vorjahren seien es jeweils rund 450 gewesen.


Im Saarland plant die Stiftung beispielsweise, die als Feinmechanisches Museum genutzte Fellenbergmühle in Merzig zu unterstützen. Der Kernbau war 1767 als Getreide- und Ölmühle mit Wasserrad errichtet worden und hat bis in die 1920er Jahre Mehl gemahlen. Nach ihrer Stilllegung wurde sie nach dem Merziger Agrarökonomen Wilhelm Tell von Fellenberg benannt.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hat seit ihrer Gründung 1985 bundesweit den Erhalt von mehr als 5200 Denkmälern gefördert. Sie unterstützte Privatpersonen, Fördervereine, Kommunen oder Kirchengemeinden mit insgesamt rund 590 Millionen Euro.