| 14:46 Uhr

Tom Schilling in der Hauptrolle
Deutscher Film „Werk ohne Autor“ für Auslandstrophäe nominiert

Tom Schilling als Kurt Barnert in einer Szene des Films "Werk ohne Autor" (undatierte Filmszene).
Tom Schilling als Kurt Barnert in einer Szene des Films "Werk ohne Autor" (undatierte Filmszene). FOTO: dpa
„Werk ohne Autor“ geht für Deutschland in das Rennen um den Golden Globe. Das Künstlerporträt von Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck wurde in der Sparte „Bester nicht-englischsprachiger Film“ nominiert.

Im vergangenen Januar hatte das NSU-Drama „Aus dem Nichts“ von Fatih Akin den Golden Globe als bester Auslandsfilm gewonnen. Henckel von Donnersmarck hatte mit dem Stasi-Drama „Das Leben der Anderen“ bereits 2007 Chancen auf einen Golden Globe, bei der Preisverleihung ging er damals allerdings leer aus. Er holte aber im selben Jahr den Auslands-Oscar.


„Werk ohne Autor“ mit den Schauspielern Tom Schilling und Sebastian Koch ist auch der diesjährige deutsche Kandidat bei den Oscars in der Kategorie bester nicht-englischsprachiger Film.
Die Nominierungen für die Auszeichnungen des Verbands der Auslandspresse (HFPA) in 25 Film- und Fernsehkategorien wurden am Donnerstag bekanntgegeben.

Die Trophäen werden am 6. Januar in Beverly Hills verliehen.



(mro)