| 00:00 Uhr

TV-Team schaut in Saar-Kochtöpfe

Die Hobbyköche Katharina, Stefanie, Peter, Adi und Christian (von links) aus der Region kämpfen ab heute in der Serie „Das perfekte Dinner“ um den Sieg. Foto: VOX/ITV Studios
Die Hobbyköche Katharina, Stefanie, Peter, Adi und Christian (von links) aus der Region kämpfen ab heute in der Serie „Das perfekte Dinner“ um den Sieg. Foto: VOX/ITV Studios FOTO: VOX/ITV Studios
Saarbrücken. Fünf Kandidaten aus dem Saarland und der Großregion schwingen ab heute Abend für die Vox-Show „Das perfekte Dinner“ die Kochlöffel. Dem Sieger winkt eine Prämie in Höhe von 3000 Euro. Marko Völke

Kathi aus Ensdorf möchte asiatische Köstlichkeiten ins saarländische Esszimmer holen, Stefanie aus Berus lädt zum elsässischen Abend und der Saarlouiser Peter stellt seinen Abend unter das Motto "Dreiländereck". Fünf Hobbyköche aus der Region möchten von heute bis Freitag, jeweils 19 Uhr, in der Vox-Serie "Das perfekte Dinner" dem TV-Publikum aufzeigen, wie vielseitig und international die Küche im Saarland ist. In dem Format, das durchschnittlich 1,8 Millionen Zuschauer verfolgen, kochen neben den drei genannten Kandidaten auch noch Adi aus Neunkirchen und Christian aus dem lothringischen Alsting um den Sieg.

Altenpflegerin Kathi aus Ensdorf legt heute als erste der Runde mit ihrem fernöstlichen Menü (Asia-Ente mit Wok-Gemüse und Reis) kräftig vor: "Die Ente war auf den Punkt", lobt Mitbewerber Adi die Hauptspeise der 26-Jährigen. Beim Dessert, selbst gemachtes Matcha-Eis, erhofft sich Peter dagegen im Laufe der Woche noch eine Steigerung: "Das Eis hat nach nichts geschmeckt."

Stefanie, 60, aus Berus hat sich für ihr Menü am Dienstag aus dem nahe gelegenen Frankreich inspirieren lassen. Neben Flammkuchen und Käse setzt die Rentnerin auf einen elsässer Fleisch-Eintopf, der wiederum Katharina nicht schmeckt: "Ich mag kein gekochtes Fleisch", sagt sie.

Nächste Station der saarländischen "Perfekten Dinner"-Tour ist am Mittwoch in Neunkirchen. "Wenn es gut gemacht ist, könnte es vielleicht sogar das Gewinnermenü sein", überlegt Christian, als er die Speisekarte von Einrichtungsberater Adi sieht. Der 29-Jährige serviert seinen Gästen unter anderem ein Sellerieschaum-Süppchen und Wachteln.

Aber auch Finanzberater Christian, 31, aus Alsting bekommt für seinen Kalbstatar und sein Rinderfilet mit Trüffelkruste viel Lob: "Das war erstklassig", steht für Stefanie fest. Und Peter ergänzt: "Der kann kochen, definitiv." Ob er das noch toppen kann, sehen die TV-Zuschauer am Freitag ab 19 Uhr. In seiner Saarlouiser Wohnung bereitet der Unternehmensberater sein "Dreiländereck"-Dinner vor. Nach Zwiebelsuppe und gegrilltem Hähnchen gibt es bei dem 51-Jährigen "aufgehängten Joghurt" zum Finale. Am Ende jeder Folge bewerten die Kandidaten die Leistungen des Gastgebers. Wer die meisten Punkte ergattert, gewinnt 3 000 Euro.

Ab heute, 19 Uhr, Vox