| 20:34 Uhr

Neues Musik-Festival
Eingängiger Jazz regionaler Bands

Großrosseln. Am 9. und 10. März gibt es erstmals „Jazz im Warndt“ in Großrosseln.

 „Jazz im Warndt“ heißt ein neues Festival, das erstmals am 9. und 10. März in der Rosseltalhalle in Großrosseln stattfinden wird. Organisiert haben es die beiden Musiker Thorsten Gand und Sven Prokaska in Kooperation mit der Gemeinde Großrosseln, um regionalen Musikern ein Forum zu bieten und den Jazz abseits eingetretener Pfade auch im Warndt populärer zu machen.



Explizit richte sich das Festival auch an „Jazz-Einsteiger“, sagt Pianist Thorsten Gand, der selbst mit seinem Günder-Müller-Gand Trio (am 9. März) auftreten wird – mit einer Mischung aus Pop, Jazz und Avantgarde und einigen neuen Songs. Am gleichen Abend spielt auch das Vokaljazz-Ensemble  „Soberly“ eingängigen Lounge-Jazz. Am 10. März präsentiert Pianist Sebastian Voltz ein Solo-Programm, anschließend gibt es Bigband-Jazz mit dem „Big-Sound-Express“ unter der Leitung von Christof Thewes. „Wir wollen regionale Jazz-Musiker fördern, die auf den größeren Festivals der Region kaum Chancen haben“, so Gand. Er hofft auf viele Besucher – damit es im kommenden Jahr weitergehen kann.

Karten: 12/6 Euro, im Vorverkauf 10 Euro. Festivalpass für 15 Euro. Karten unter www.ticket-regional.de