Alle Nachrichten für das Saarland, Deutschland und die Welt-Artikel vom 26. März 2019
Österreicher bleibt bei Schalke

Burgstaller verlängert bis 2022, McKennie fehlt

Der abgestürzte deutsche Vizemeister FC Schalke 04 setzt auch unter neuer sportlicher Führung auf Stürmer Guido Burgstaller. Der Österreicher verlängerte seinen bis 2020 laufenden Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2022. Auf einen anderen Offensivspieler muss der Fußball-Bundesligist im Abstiegskampf wochenlang verzichten: Der US-Amerikaner Weston McKennie (20) riss sich im Länderspiel gegen Ecuador das Außenband im Sprunggelenk. mehr

Merzig

FDP Merzig: Negative Folgen der Großbaustellen abmildern

Angesichts der im kommenden Jahr anstehenden Straßenbaumaßnahmen in Merzig fordert die FDP-Bürgermeisterkandidatin für die Kreisstadt, Angelika Hießerich-Peter, einen Maßnahmenkatalog seitens der Stadtverwaltung, um die Folgen der geplanten Großbaustellen für Handel, Gewerbe und Bevölkerung abzumildern. „Wenn im unmittelbaren Anschluss an die beiden Maßnahmen Hela-Kreisel und Kreuzung Marienkapelle dann noch die Sanierung der Eisenbahnunterführung ansteht, wird die Stadt über Jahre hinweg im Verkehrschaos versinken“, kritisiert Hießerich-Peter. mehr

Künstlerhaus

Austausch-Ausstellung Saarbrücken/Trier 

„Transposition 2“ heißt eine Austauschausstellung des Saarländischen Künstlerhauses mit dem Kunstverein Trier Junge Kunst. Vom 28. März bis 12. Mai stellen sechs Künstlerinnen und Künstler des Kunstvereins Trier im Saarländischen Künstlerhaus aus, während zeitgleich in der Tuchfabrik Trier und in der Galerie Junge Kunst neun saarländische Künstlerinnen und Künstler einen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen geben. An der Ausstellung in Saarbrücken nehmen teil: Sebastian Böhm, Britta Deutsch, Werner Müller, Stefan Philipps, Irmgard Weber und Katharina Worring. mehr

Die These vom steinernen Wildbienen-Biotop

Vortrag über Steingärten

„Steingärten – viele sind besser als ihr Ruf“, heißt ein Vortrag des Walpershofer Naturschutzbeauftragten Alban Alt am Freitag 5. April, 15 Uhr, in die ehemaligen Sparkasse (Herchenbacher Straße 1). Alt vertritt – entgegen der Mehrheit der Natur- und Umweltschützer – die Auffassung, dass Steingärten zu Unrecht als insekten- und bienenfeindlich bezeichnet werden würden und in Wirklichkeit „Mikrobiotope“ seien, weil sie Wildbienen optimale Nistmöglichkeiten böten. mehr

Kegeln

Schaffhausen steigt in die höchste Saar-Liga auf

Die Kegelfreunde Schaffhausen sind Meister der Liga Süd geworden Rudi Eiloff, Dietmar Becker, Oliver Kochheim, Fritz Hepper, Eric Augustin, Carsten Comtesse, Ralf Oellerich und Werner Piper steigen damit in oberste saarländische Spielklasse, die Landesliga, auf. „Ausschlaggebend für den Erfolg war,“ sagt Betreuer Harald Kochheim, „die außerordentlich gute Kameradschaft und die hervorragende Leistung von Eric Augustin, der über die ganze Saison zu den absoluten Leistungsträgern und zu den besten Akteuren der gesamten Liga zählte.“ Zu Hause blieb das Team ungeschlagen und bei den wenigen Niederlagen auswärts sicherte es sich oft den wichtigen Zusatzpunkt. mehr

Zehn Jahre

Itzenplitz-Förderer feiern ersten runden Geburtstag

„Dass der Förderverein Itzenplitz zehn Jahre erfolgreich seine Zielsetzungen umsetzen konnte, es ihm gelang, die historische Grubenanlage wieder ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken und das Pumpenhaus zu sanieren, verdankt der Verein seinen treuen Mitgliedern, hilfreichen Sponsoren, der fördernden Öffentlichkeit einschließlich der Presse und einem agilen Vorstand.“ Das hat der Vereinsvorsitzende Rüdiger Zakrzewski in seiner Begrüßungsrede beim runden Geburtstag im Bürgerhaus Heiligenwald gesagt. mehr

Suche nach Kompromiss

Die Zeitumstellung soll in Europa 2021 enden

Das Europaparlament hat sich für eine Abschaffung der Zeitumstellung im Jahr 2021 ausgesprochen. 410 Abgeordnete stimmten gestern in Straßburg für eine entsprechende Position, 192 dagegen. Für ein tatsächliches Ende der Zeitumstellung muss allerdings noch eine möglichst einheitliche Linie innerhalb der EU-Mitgliedstaaten gefunden werden – dabei geht es vor allem um die Frage, ob künftig dauerhaft Sommer- oder Normalzeit gelten soll. mehr

„Homosexualität ist keine Erkrankung“

Länder gegen „Homo-Therapien“

Berlin und Hessen wollen mittels einer Bundesratsinitiative sogenannte Konversionstherapien gegen Homosexualität verbieten. Neben der Berliner Regierung beschloss gestern auch das Kabinett in Wiesbaden die Initiative, sagte der hessische Sozialminister Kai Klose (Grüne). „Homosexualität ist keine Erkrankung und deshalb auch in keiner Weise behandlungsbedürftig“, sagte er. Auch Bremen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein wollten ähnliche Beschlüsse fassen, hieß es. mehr

Deutsche Bahn rüstet auf

Bis 2021 W-Lan in allen Fernzügen

Die Bahn investiert nach eigenen Angaben 48 Millionen Euro in die Ausstattung ihrer Intercity-Züge mit kostenlosem W-Lan und neuen Polstern. 30 Millionen Euro fließen demnach allein in die Ausstattung der Waggons mit kabellosem Internetzugang. Weitere 18 Millionen Euro gibt der Konzern für neue Sitzpolster und -bezüge sowie neue Toiletten in den älteren Intercity-1-Zügen aus. Alle Maßnahmen sollen bis Ende 2021 abgeschlossen sein. mehr

Kommission ohne gemeinsame Linie zum Klimaschutz im Verkehr

Die Regierungskommission für den Verkehrsbereich hat sich in rund 17-stündigen Beratungen nicht auf einen Weg einigen können, das Klimaschutzziel für 2030 vollständig zu erreichen. Wie die dpa von Teilnehmern erfuhr, einigten sich die Mitglieder zwar unter anderem auf das Ziel von bis zu zehn Millionen Elektro-Pkw bis 2030 und massive Investitionen in den öffentlichen Nahverkehr, die Bahn und die Digitalisierung des Verkehrs. mehr

Grüne fordern barrierefreie Zugänge im Alltag

Die Grünen sehen zehn Jahre nach Inkrafttreten der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen in Deutschland Nachholbedarf. Der Spitzenkandidat der Grünen für die Europawahl, Sven Giegold, vermisst das Recht auf Zugang zu wichtigen Alltags-Orten, die nicht der öffentlichen Hand gehören: Ältere Arztpraxen ohne barrierefreie Zugänge bekämen keine Auflagen für ihren Weiterbetrieb, es fehlten Millionen an barrierefreien und altersgerechten Wohnungen und voraussichtlich werde nicht einmal der Personennahverkehr bis 2022 barrierefrei sein, sagte er der dpa. mehr

Krisenland Venezuela leidet erneut unter schwerem Stromausfall

Das Krisenland Venezuela hat erneut unter einem heftigen Stromausfall zu leiden. In der Hauptstadt Caracas und zahlreichen Bundesstaaten waren die Menschen gestern zeitweise ohne Strom. Nach Angaben der Nichtregierungsorganisation Netblocks brachen 57 Prozent der Energieversorgung zusammen. „Wir sind wieder Opfer eines Angriffs auf das Transmissionszentrum unseres staatlichen Stromnetzes geworden“, sagte Kommunikationsminister Jorge Rodríguez im Fernsehen. mehr