Kramp-Karrenbauer

Leserbrief Kommentar bringt Kramp-Karrenbauer in Erklärungsnot : Aussagen zeugen von Profilneurose

CDU-Generalsekretärin

Da gerät unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung in einigen Teilen unserer Republik gehörig unter Druck und Annegret Kramp-Karrenbauer greift den höchsten Staatsrepräsentanten wegen eines Auftritts der Band „Feine Sahne Fischfilet“ in Chemnitz, einer Band, deren Auftritt sie 2016 beim Rocco del Schlacko als damalige Ministerpräsidentin weder verhindert noch hörbar gerügt hat, in unangemessener Art an. Dabei fiele es leicht, eine Liste ihrer Fehler als Ministerpräsidentin zu erstellen. Eine Empfehlung: Zügeln Sie bitte Ihre Profilneurose! Vielleicht sollten wir Frau Wagenknecht zuhören und „Aufstehen“.