Konzert der Homburger Kammersinfoniker

Konzert der Homburger Kammersinfoniker

Konzert der Homburger KammersinfonikerHomburg. Richard Wagners Wesendonck-Lieder und Anton Bruckners selten zu hörende nullte Sinfonie stehen auf dem Konzert-Programm des Homburger Kammersinfonie-Orchesters an diesem Sonntag, 7. November, 18 Uhr, im Homburger Saalbau. Es singt die Sopranistin Stefanie Krahnenfeld vom Staatstheater. redKarten unter Tel

Konzert der Homburger KammersinfonikerHomburg. Richard Wagners Wesendonck-Lieder und Anton Bruckners selten zu hörende nullte Sinfonie stehen auf dem Konzert-Programm des Homburger Kammersinfonie-Orchesters an diesem Sonntag, 7. November, 18 Uhr, im Homburger Saalbau. Es singt die Sopranistin Stefanie Krahnenfeld vom Staatstheater. redKarten unter Tel. (0 68 41) 10 11 66 und Abendkasse. Freier Eintritt für 222 Kinder, Jugendliche und Studenten.Vier Zusatz-Termine für das Ballett "Casa Azul"Saarbrücken. Aufgrund der großen Nachfrage bietet das Saarländische Staatstheater im neuen Jahr vier zusätzliche Vorstellungen des Balletts "Casa Azul" von Marguerite Donlon in der Alten Feuerwache in Saarbrücken an. Für den 6., 19. und 26. Februar und für den 5. März sind jetzt Karten erhältlich unter Tel. (06 81) 3092 342. redVargas Llosa wechselt von Suhrkamp zu RowohltBerlin. Die Bücher des diesjährigen Literatur-Nobelpreisträgers, Mario Vargas Llosa, erscheinen künftig im Rowohlt Verlag. "Das ist das Ergebnis eines harten Bieterwettbewerbs", so eine Sprecherin des Suhrkamp Verlags gestern. Seit 1976 hatte Suhrkamp alle Werke des peruanischen Schriftstellers verlegt. Der erste Roman, den Rowohlt herausgibt, wird der Roman "El sueño del celta" (Der Traum des Kelten) sein, der am Mittwoch vorgestellt wurde. Das Buch soll im September 2011 auf Deutsch erscheinen.dapdTheaterverlage zeichnen Oper Chemnitz ausChemnitz. Die Oper des Theaters Chemnitz wird mit dem diesjährigen Preis der Deutschen Theaterverlage ausgezeichnet. Der Bühne sei es beispielhaft gelungen, zeitgenössische Oper an einem Stadttheater zu einem Publikumsmagneten zu entwickeln, teilte die Jury gestern in Berlin mit. Dies sei vor allem in der Opern-Produktion "Liebe und andere Dämonen" eindrucksvoll bewiesen worden. Die Jury lobte zudem das hohe Maß an konzeptioneller Kontinuität und die couragierte Auswahl neuer oder wenig bekannter Stücke in der Verantwortung von Generalintendant Bernhard Helmich. dapdIn Italien bleiben nächste Woche die Museen zuRom. Viele kulturelle Einrichtungen in Italien werden kommende Woche aus Protest gegen Sparmaßnahmen der Regierung - geplant sind 280 Millionen Euro bis 2014 - geschlossen. Betroffen seien Museen, archäologische Sehenswürdigkeiten, Bibliotheken und Theater, teilte der Verband der italienischen Kommunen mit. Das berichtet Deutschlandradio Kultur. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung