Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:12 Uhr

Leserbrief CSU startet in Seeon mit großen Worten
Konsequent das C und das S streichen

Große Worte von CSU

Konsequent fordert die CSU vor den beginnenden Sondierungsgesprächen klare Regelungen, unter anderem für Asyl, Migration, Integration, Umgang mit Straftätern, Krankenversicherung. Das darf und muss sie im eigenen Interesse tun, wohl mit Blick auf die direkte Konkurrenz der AfD und die bevorstehenden Landtagswahlen in Bayern. Wer aber ständig Konsequenz betont und einfordert, der sollte diese Konsequenz auch bei sich selbst anwenden und folgerichtig konsequent das C und das S aus dem Parteinamen streichen, denn das, was diese bayrische Partei fordert, ist weder christlich noch sozial.