| 20:49 Uhr

Leserbrief Stadionbau
Königs Vorschlag ist sehr gut

Stadionbau

Es gehört nicht zur Daseinsvorsorge des Staates, für einen Fußballverein in der vierten Liga ein Spielfeld zu errichten. Das Steuergeld kann sinnvoller eingesetzt werden, etwa im Schwimmunterricht. Da kann es am Ende um Leben oder Tod gehen. Darum ist der Vorschlag von Bürgermeister Armin König zu unterstützen. Die Gemeinde Illingen bietet das Gelände im Rahmen des Erbbaurechts, der Verein baut sich sein Stadion selbst und die Verkehrsanbindung ist optimal – ohne die Steuerzahler zu belasten. Lehnt der 1. FCS dieses Angebot ab, sollten künftig unrealistische Forderungen von dort der Öffentlichkeit erspart bleiben.