Klagen gegen EU-Tabakrichtlinie gehen in Rauch auf

Klagen gegen EU-Tabakrichtlinie gehen in Rauch auf

. Die Tabakindustrie und Raucher werden sich endgültig an Warnhinweise auf Zigarettenschachteln mit Schock-Fotos sowie an das Verbot von Men thol-Zigaretten gewöhnen müssen. Diese Vorgaben der EU-Tabakrichtline sind rechtens, entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Mittwoch.

Damit scheiterten Klagen unter anderem von Polen sowie britischer Tabakkonzerne. (Az. C-358/15 u. a.). Warnhinweise und Schockfotos auf Zigarettenschachteln müssen demnach ab Ende Mai rund zwei Drittel der Vorder- und Rückseiten von Zigarettenschachteln einnehmen.