| 20:33 Uhr

Freiburg
Kindesmissbauch: Mann hatte Kontaktverbot

Freiburg.

Einer der mutmaßlichen Hauptdrahtzieher im Fall des  jahrelang sexuell missbrauchten Jungen aus dem Breisgau hätte keinen Kontakt mit Kindern haben dürfen. Gegen den wegen Missbrauchs vorbestraften 39-Jährigen habe ein Kontaktverbot zu unter 18-Jährigen bestanden, so der Oberstaatsanwalt. Der Mann soll im Herbst 2016 zur Mutter des Opfers gezogen sein.