| 20:57 Uhr

Leserbrief Berlin droht säumigen Eltern mit Fahrverboten
Fahrverbote sind der falsche Weg

Kindsunterhalt

Ministerin Giffey will bei säumigen Unterhaltszahlern „die Daumenschrauben anziehen“, insbesondere mittels Fahrverboten. Diesen Populismus würde sie sich sicher nicht erlauben, wenn die 90 Prozent der säumigen Fälle Frauen und nicht Männer wären. Es sind Männer, weil noch immer als Standard-Umgangsrecht „Einer erzieht, der andere zahlt“ gilt, bei dem im Streitfall fast immer die Väter den Kürzeren ziehen. Auch wenn sie dann fast hälftig die Kinder betreuen, müssen sie noch fast den gesamten Unterhalt zahlen. Mit Fahrverboten verschlimmert Giffey ihre berufliche Situation und damit die Rückzahlungschancen.


Daniel Bauer, Saarbrücken