| 21:13 Uhr

Kik soll bei Mitarbeitern Bonität geprüft haben

Kik soll bei Mitarbeitern Bonität geprüft habenDortmund. Die Staatsanwaltschaft Dortmund ermittelt gegen den Textildiscounter Kik, weil die Firma regelmäßig Informationen über die Finanzverhältnisse von Mitarbeitern bei der Auskunftei Creditreform eingeholt haben soll

Kik soll bei Mitarbeitern Bonität geprüft habenDortmund. Die Staatsanwaltschaft Dortmund ermittelt gegen den Textildiscounter Kik, weil die Firma regelmäßig Informationen über die Finanzverhältnisse von Mitarbeitern bei der Auskunftei Creditreform eingeholt haben soll. Geprüft werde ein möglicher Verstoß gegen das Bundesdatenschutzgesetz, teilte die Behörde gestern auf Anfrage mit. Anlass ist eine Anzeige der nordrhein-westfälischen Datenschutzbeauftragten. Die Behörde bezweifelt, dass berechtigtes Interesse für diese Anfragen bestand. dpaKabinett verschärft Vorgaben für KaminöfenBerlin. Millionen Betreiber von Kaminöfen, Holz- oder Pellet-Feuerungsanlagen müssen künftig strengere Umweltauflagen beachten. Das Bundeskabinett hat Auflagen zur Feinstaubverringerung beschlossen. Grundsätzlich will das Kabinett die insgesamt 4,5 Millionen so genannten Einzelraum-Feuerungsanlagen mit Staubfiltern nachrüsten oder durch neue Anlagen ersetzen lassen. Allerdings gibt es einen Übergangszeitraum bis 2015. dpa