Kegeln: Hüttersdorf holt Zusatzpunkt zum Saisonstart

Kegeln : KSC Hüttersdorf punktet im Pott

Die Kegler des KSC Hüttersdorf haben von ihrem ersten Auswärtsspiel der Bundesliga-Saison einen Punkt mit nach Hause gebracht. Bei Aufsteiger Union Gelsenkirchen zog der KSC am Samstag mit 1:2 den Kürzeren (5140:5334 Holz).

Hüttersdorf holte dabei exakt die für den Gewinn des Zusatzpunkts notwenigen 31 Einzelwertungspunkte (EWP). Dafür sorgte vor allem Daniel Schulz, der mit 922 Holz zweitbester Akteur de Tages war.

In der Tabelle steht Hüttersdorf nun auf Rang drei. Am Samstag empfängt der KSC im heimischen Katzloch Abstiegskandidat Ninepin Iserlohn. Der Gegner war vergangene Runde sportlich abgestiegen, blieb aber wegen des Rückzugs der KSG Holten-Duisburg in der 1. Liga.

Erstliga-Absteiger KSC Landsweiler konnte in der 2. Liga Süd sein erstes Heimspiel gewinnen. Die Kegler aus dem Lebacher Stadtteil mussten beim 2:1 (4849:4747 Holz) gegen Hüttersdorf II aber den Zusatzpunkt abgeben. Zweitliga-Aufsteiger Blauer Stern Überherrn musste dagegen Lehrgeld zahlen – und kassierte eine 0:3-Heimniederlage gegen den TuS Kirchberg (4628:4659 Holz). Überherrn empfängt nun am Samstag um 16.30 Uhr die KF Oberthal II, Landsweiler zeitgleich die SK Münstermaifeld II.

Die Keglerinnen des KSC Dilsburg haben sich zum Bundesliga-Auftakt mit einem Zähler aus zwei Begegnungen begnügen müssen. In seiner Auftaktpartie zog der KSC am Samstag bei den KSF Wuppertal mit 0:3 (4801:5058 Holz) den Kürzeren. Einen Tag später konnte der KSC in einer vorgezogenen Begegnung des zweiten Spieltags bei Preußen Lünen zumindest den Zusatzpunkt ergattern. Dilsburg verlor mit 1:2 (4603:4662). Die nächsten Liga-Begegnungen stehen für den KSC nun erst in knapp drei Wochen an.

Mehr von Saarbrücker Zeitung