| 20:31 Uhr

Leserbrief „Jeder Dritte fühlt sich in digitaler Welt überfordert“
Kaum fundiertes Computer-Wissen

Überforderung im Digitalen

Es stimmt: Viele haben kein Interesse daran, ihr Computer-Wissen zu vertiefen, unabhängig vom Alter. Das ist wie beim Autofahren: Wäre die Fahrschule nicht vorgeschrieben, ginge keiner freiwillig hin. Smartphones bedienen kann jedes Kind, aber die Technik inklusive Gefahren wird selten fundiert vermittelt. Man kann Abitur machen, ohne den Computer richtig zu kennen. Arbeitgeber, auch die öffentliche Hand, propagieren Digitalisierung, scheinen aber kein Interesse an der Fortbildung der Mitarbeiter darin zu haben. So verstecken sich einige hinter Unkenntnis und meinen, manche Jobs nicht machen zu müssen.