Karlsberg-Anleihe bereits nach wenigen Stunden überzeichnet

Homburg · Wegen des großen Interesses ist die Zeichnungsfrist für die neue Karlsberg-Anleihe bereits nach wenigen Stunden vorzeitig beendet worden. Seit gestern Morgen konnten sich Anleger für die Anleihe vormerken lassen, mit der die Karlsberg-Brauerei 40 Millionen Euro eingesammelt hat.

Sie will damit unter anderem die Alt-Anleihe von 2012 ablösen. Bereits um 14 Uhr war die Zeichnungsmöglichkeit wieder beendet statt wie geplant morgen Mittag. Der Zins für die Anleihe liegt mit 5,25 Prozent am unteren Ende der Spanne.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort