| 00:00 Uhr

Jesus hat mit Sündern Mahl gehalten

Kirche Jesus hat mit Sündern Mahl gehalten Zum Artikel „Diskussion um wiederverheiratete Paare völlig offen“ (8. November) Als gläubiger Christ kann ich überhaupt nicht verstehen, dass Menschen, die an der Eucharistie teilnehmen wollen, davon ausgeschlossen werden.

Die Kirche braucht sich doch nur an die Worte der Bibel zu halten: Wer ist ohne Sünde? Womit nicht gesagt sein soll, dass Geschiedene, die das Glück hatten, wieder einen Partner zu finden, Sünder sind. Die Einladung zur Kommunion gilt für alle, die teilnehmen wollen. Jesus hat nicht gesagt, dass Menschen, die an seinen strengen Geboten scheitern, aus der Gemeinschaft ausgeschlossen, geächtet oder exkommuniziert werden sollen. Er hat das letzte Abendmahl sogar mit Judas gefeiert, der ihn verraten hat, und mit Zöllnern gegessen.

Inge Ulrich, Spiesen