"Jedermann" in Salzburg mit neuer Spitzenbesetzung

"Jedermann" in Salzburg mit neuer Spitzenbesetzung

Salzburg. Die Salzburger Festspiele zeigen den traditionellen "Jedermann" von Hugo von Hofmannsthal in diesem Jahr mit einer komplett neuen Spitzenbesetzung

Salzburg. Die Salzburger Festspiele zeigen den traditionellen "Jedermann" von Hugo von Hofmannsthal in diesem Jahr mit einer komplett neuen Spitzenbesetzung. Der österreichische Schauspieler Nicholas Ofczarek (39), bekannt aus TV-Serien wie "Der Bulle von Tölz" und "Kommissar Rex", wird die Hauptrolle übernehmen und somit Nachfolger von Peter Simonischek, der seit 2002 den "Jedermann" dargestellt hatte. Der gebürtige Wiener Ofczarek ist der 15. Schauspieler in einem Salzburger "Jedermann" seit 1920. Sein Vorgänger Simonischek war mit 91 Aufführungen Rekordhalter.

Die "Silberne Bären"-Preisträgerin Birgit Minichmayr (33), die in Michael Hanekes preisgekröntem Film "Das Weiße Band" spielte, löst Sophie von Kessel als "Buhlschaft" ab. Als "Buhlschaften" standen in den vergangenen Jahren außer von Kessel auch Veronica Ferres, Nina Hoss und Marie Bäumer in Salzburg auf der Bühne.

Mit dem bereits ausverkauften Mysterienspiel rund um das Leben und Sterben des reichen Mannes werden die 90. Salzburger Festspiele am 25. Juli eröffnet. dpa