| 20:25 Uhr

Leserbrief Lehrer
ist verzichtbar

Gauck

Guter Kommentar. Ergänzend dazu: Das Saarland erlaubt sich einen 2ten Lottodirektor (natürlich ein Parteibonze, wie sollte es auch anders sein), aber völlig unnötig, zu viele Sparkassenvorstände, zu viele Minister und Staatssekretäre. Das Saarland, ein einziges Versorgungsunternehmen für z.T. zweitklassige Politiker mit einem Mehrfacheinkommen, das den „Ottonormalverbraucher“, Bürger, die Augen zu Tränen veranlasst. Gleiches gilt in ähnlicher Weise auch für die anderen Bundesländer und den Bund. Natürlich schlägt das bei dem „kleinen“ Saarland stärker zu Buche. Wozu könnte man das für diese unnötigen Posten eingesparte Geld sinnvoll verwenden? Darüber kann sich jeder seine eigenen Gedanken machen. Der „normale Bürger“ ist in diesem Staate stets der „Verarschte“!


Heinz Eberhardt, Saarbrücken