| 20:23 Uhr

Leserbrief Gastbeitrag Joachim Gauck
Ist sein Blick nun vernunftgeleitet?

Gastbeitrag Joachim Gauck I

Hat Gauck, als Bundespräsident ein Hohepriester linksliberaler Political Correctness, zum vernunftgeleiteten Blick auf Asyl und Zuwanderung gefunden? Ungeachtet der Worthülsen aus dem grün-roten Vernebelungsarsenal bläst er dem selbstgerechten Milieu der Gleichheitsapostel, Kulturrelativisten und Inländerfeinde den Marsch. Multikulturalismus, so seine überfällige Botschaft, ist ein Verrat an der philosophischen Aufklärung und ihrer Rechtskultur, ein Verrat an Freiheit, Toleranz, Gleichberechtigung. Was tun? Da zieht er sich leider auf die pseudoreligiöse Forderung nach „mehr Dialog“ zurück. Will er so wachsende Parallelgesellschaften stoppen, schrumpfende Sozialkassen füllen? Hier hilft nur der feste politische Wille, die kulturellen Errungenschaften des Abendlands zu verteidigen und die Migration aus den Gesellschaften Asiens und Afrikas zu begrenzen.