In drei deutschen Opel-Werken stehen die Bänder still

In drei deutschen Opel-Werken stehen die Bänder still

Rüsselsheim. Opel kürzt die Produktion: Gestern standen die Bänder an den Standorten Rüsselsheim, Kaiserslautern und Eisenach still. Der kriselnde Autobauer hatte wegen der anhaltenden Absatzflaute 20 Tage Kurzarbeit bis Jahresende angekündigt. Betroffen waren gestern in Rüsselsheim alle 3500 Mitarbeiter der Produktion und in Kaiserslautern alle 2500 Mitarbeiter

Rüsselsheim. Opel kürzt die Produktion: Gestern standen die Bänder an den Standorten Rüsselsheim, Kaiserslautern und Eisenach still. Der kriselnde Autobauer hatte wegen der anhaltenden Absatzflaute 20 Tage Kurzarbeit bis Jahresende angekündigt. Betroffen waren gestern in Rüsselsheim alle 3500 Mitarbeiter der Produktion und in Kaiserslautern alle 2500 Mitarbeiter. Im Werk Eisenach, das etwa 1600 Beschäftigte hat, fielen die Früh- und Spätschicht aus, für die Nachtschicht ist die Arbeitszeit bereits seit Frühjahr auf vier Tage die Woche verkürzt. dpa