| 20:34 Uhr

Immer top modisch gekleidet mit internationalen Designermarken

Mit den aktuellen Trends und saisonalen Kollektionen, mit denen das Modehaus Unbehend aufwartet, ist „Frau“ zu jedem Anlass schick und modisch gekleidet. Von kombinierbaren Basics bis zu festlicher Kleidung bleiben kaum Wünsche offen.

Vor zweieinhalb Jahren übernahmen Susanne und Ralph Schimmelpfennig das traditionsreiche Modehaus Unbehend in der Rohrbacher Bahnhofstraße und haben diesen Entschluss nicht bereut. „Die Stammkundinnen sind uns treu geblieben und wir haben etliche Neukunden dazugewinnen können“, sagt das Ehepaar. Bereits früher waren beide in der Modebranche tätig und griffen zu, als Ernst und Ilse Fischer ihr Geschäft 2016, nachdem sie es neun Jahre geführt hatten, aufgaben. Wie ihre Vorgänger laden auch die Schimmelpfennigs zu Modeschauen ein, wo ihren Kunden die neuesten Kollektionen namhafter Markenhersteller präsentiert werden, oder zum Galaabend, bei dem der Verkaufsraum besonders festlich dekoriert ist. Auch die „Mädelsabende“ und die Kollektionspremieren sind sehr beliebt. Im vergangenen Jahr wurden die drei Labels Airfield, Esisto und Lieblingsstück ins Verkaufsprogramm aufgenommen. Dabei punktet Airfield mit vielfältig einsetzbarer Kombinationsmode, Esisto mit seinen besonders kuscheligen Kaschmirpullovern und die deutsche Marke Lieblingsstück aus dem Chiemgau hat einen guten Namen als Spezialist für Pullis und Westen. Außerdem führt das Modehaus Unbehend über 20 weitere bewährte Marken, zu denen unter anderem Nice Collection, Cambio, Faber, Fuchs Schmitt, Brax, Lucia, Pure, Rabe, Margittes, Thomas Rath, Sani Blu, Joseph Ribkoff, Milestone, Sportalm oder Luisa Cerano gehören. „Gerade Luisa Cerano gilt weiterhin als eine der modischsten Kollektionen unter den angestammten Premiumanbietern“, so der Inhaber des Modehaus Unbehend. Sie ist eine der gehobenen Marken, wegen der Kunden extra nach Rohrbach kommen. Auch die Mode der Firma Basler haben die Kundinnen sehr geschätzt, doch nachdem das Unternehmen neue Wege ging, hatte das Modehaus keine aktuelle Herbst-/Winterkollektion dieser Marke im Angebot. Doch nun ist Basler in bewährter Qualität wieder am Markt und die treuen Stammkunden, die Basler so sehr vermisst haben, können sich auf die neue Frühjahrskollektion der Traditionsmarke freuen, die es dann natürlich auch in der Rohrbacher Bahnhofstraße zu kaufen gibt. Gerade Basler steht für tolle Schnitte und Stoffe in hochwertiger Qualität, so wie sie besonders die reiferen modebewussten Frauen schätzen. Aber auch immer mehr jüngere Kundinnen fühlen sich von Basler gut angezogen. „Die bringen es fertig, jeder Frau zu einer guten Figur zu verhelfen“, führt Ralph Schimmelpfennig einen der Vorzüge dieser Marke auf, „in deren Mode ist man gut aufgehoben.“




Die Marken, die das Modehaus Unbehend anbietet, sind alle von internationalen Designern. Großen Wert legen Susanne und Ralph Schimmelpfennig auf die Herkunft ihrer Mode. „Alle Marken lassen ausschließlich in Europa, teils sogar in Deutschland, fertigen“, betonen beide.

Dass die Modehaus-Inhaber ausgesuchte Stücke und Kollektionen nach Rohrbach bringen, schätzen die Kundinnen. Viele kommen nur, um sich die neue Mode anzuschauen und können dann doch nicht widerstehen. „Ich darf gar nicht genau hinschauen, denn ich habe Angst, dass ich wieder was kaufe“, sagt beispielsweise eine Kundin in den Fünfzigern, die dort erst vor kurzem eine hochwertige Jacke gekauft hat. „Sie haben immer so tolle Sachen. Das vermutet man in Rohrbach gar nicht. Ich finde hier so schöne Mode, da brauche ich nicht extra nach Saarbrücken zu fahren“, spricht sie den Inhabern ein Lob für deren glückliches Händchen bei der Modeauswahl aus. Das freut Susanne und Ralph Schimmelpfennig natürlich. Sie hören das oft. Selbstbewusst sagen sie: „Designermarken gibt es eben nicht nur in den Großstädten, sondern auch bei uns in Rohrbach.“

Regelmäßig fahren die beiden Inhaber zu Modemessen nach Düsseldorf, Berlin, Frankfurt sowie München. Oft mit dabei sind ihre Vorgängerin Ilse Fischer und Verkäuferin Marina Schmitt, eine von drei langjährigen Mitarbeiterinnen, die wie selbstverständlich vom Ehepaar Schimmelpfennig übernommen wurden. Nicht nur sie stehen für Kontinuität in diesem Rohrbacher Geschäft, auch die Serviceleistungen wurden beibehalten. So arbeitet man mit einer professionellen Schneiderei zusammen, falls ein Kleidungsstück einmal nicht 100-prozentig passen sollte. Kunden, die wenig Zeit haben oder gesundheitlich eingeschränkt sind, können sich auf Anfrage eine gewünschte Auswahl nach Hause bringen lassen. So kann man die Kleidungsstücke, die es bei „Unbehend“ übrigens von Größe 34 bis 50 gibt, in Ruhe anprobieren und auswählen, was einem gefällt. Es ist ebenso möglich, eine Auswahl mit nach Hause zu nehmen. „Wir holen die Kunden auch ab, wenn sie nicht mobil sind“, stellt Ralph Schimmelpfennig einen weiteren Pluspunkt für die Kunden vor. Außerdem werden Sonderbestellungen getätigt, falls Einzelteile in einer bestimmten Größe oder Farbe nicht mehr vorrätig sind. Die gute Beratung, das große Sortiment und die freundliche Atmosphäre haben sich herumgesprochen und schon viele Besucher zu Stammkunden werden lassen, die zum Teil von weit her kommen. Wie beliebt das Modehaus ist, zeigte sich vor drei Jahren, als ihm die Saarbrücker Zeitung aufgrund der Kundenzufriedenheit den „KundenStar“ verlieh. Bei dieser Aktion belegte das Fachgeschäft in der Region Ost den dritten und in der Region Mitte sogar den zweiten Platz. Mit diesem Titel würdigen die Käufer jene Händler, die besonders leistungsstark, kompetent, serviceorientiert und kundenfreundlich sind. Nicht nur jede Kundin wird dort umfassend beraten, sondern auch deren Männer fühlen sich in dieser Modewelt wohl, die ihre Frauen so sehr schätzen. Denn während diese ausgiebig die neuesten Teile anprobieren, trinken jene in der bequemen Sitzgruppe einen Espresso oder auch einen Crémant. Obwohl bereits jetzt die ersten Frühjahrskollektionen eintreffen, werden die Kundinnen noch bei den aktuellen Herbst- und Winterkollektionen fündig. Rechtzeitig zum Weihnachtsfest gibt es deshalb auf diese spezielle Rabatte, denn jetzt muss für die neue Frühjahr-/Sommerkollektion Platz gemacht werden.⇥cju

Marina Schmitt, Mitarbeiterin im Modehaus Unbehend, mit einem Stück aus der aktuellen 
Kollektion von Luisa Cerano.
Marina Schmitt, Mitarbeiterin im Modehaus Unbehend, mit einem Stück aus der aktuellen Kollektion von Luisa Cerano. FOTO: XXXX / XXXXXXXXXXX