IG Metall macht mobil gegen Bundespolitik

IG Metall macht mobil gegen Bundespolitik

Frankfurt. Im Kampf gegen die Politik der Bundesregierung will die IG Metall in diesem Herbst bundesweit für einen Kurswechsel werben. Schwarz-Gelb habe aus der Krise nichts gelernt, sagte IG-Metall-Chef Berthold Huber gestern

Frankfurt. Im Kampf gegen die Politik der Bundesregierung will die IG Metall in diesem Herbst bundesweit für einen Kurswechsel werben. Schwarz-Gelb habe aus der Krise nichts gelernt, sagte IG-Metall-Chef Berthold Huber gestern. Die Bundesregierung bürde die Lasten der Krise den Falschen auf: "Vermögende und Reiche werden geschont und die breiten Arbeitnehmerschichten müssen die Kosten der Krise schultern." Mit rund 2200 Aktionen in ganz Deutschland macht die Gewerkschaft gegen diese Politik mobil, die gegen die Mehrheit der Menschen gerichtet sei. Die IG Metall will etwa 1,5 Millionen Beschäftigte erreichen. dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung