Hommage an den Saarbrücker Regisseur Wolfgang Staudte

Hommage an den Saarbrücker Regisseur Wolfgang Staudte

Am Samstag gibt es eine Hommage an den Saarbrücker Regisseur Wolfgang Staudte. Das Festival zeigt ab 16.

30 Uhr im Filmhaus mit der Wolfgang-Staudte-Gesellschaft dessen Film "Herrenpartie" (1964) mit Götz George. Danach spricht die Filmemacherin Helma Sanders-Brahms ("Deutschland, bleiche Mutter") über Staudte.

Götz George hat der Staudte-Gesellschaft ein Grußwort geschickt: "‚Kirmes' und ‚Herrenpartie' waren für mich als jungen Schauspieler eine außergewöhnliche Chance, mit einem solch großen Regisseur arbeiten zu dürfen. Umso mehr hat es mich geschmerzt, dass der Junge Deutsche Film Wolfgang Staudte ebenso wie andere wunderbare deutsche Regisseure sang- und klanglos fallen ließ. In Frankreich ist es der Nouvelle Vague gelungen, pfleglich und differenzierter mit ihren herausragenden Vorgängern umzugehen. Ein herzliches Dankeschön dafür, dass man an diesen großen Mann wieder erinnert!"

wolfgang-staudte-gesellschaft.de