Hohe Ehre für Dirigent Karel Mark Chichon

Hohe Ehre für Dirigent Karel Mark Chichon

Hohe Ehre für Dirigent Karel Mark ChichonSaarbrücken. Der Dirigent Karel Mark Chichon, der ab September die Leitung der Deutschen Radio Philharmonie übernimmt, wurde von der Royal Academy of Music in London zum Ehrenmitglied ernannt. Das teilte der Saarländische Rundfunk gestern mit

Hohe Ehre für Dirigent Karel Mark Chichon

Saarbrücken. Der Dirigent Karel Mark Chichon, der ab September die Leitung der Deutschen Radio Philharmonie übernimmt, wurde von der Royal Academy of Music in London zum Ehrenmitglied ernannt. Das teilte der Saarländische Rundfunk gestern mit. Die Auszeichnung erhalten ehemalige Studenten der Royal Academy of Music für herausragende musikalische Leistungen. Der Brite ist Chefdirigent des Lettischen Nationalen Symphonieorchesters und gefragter Gastdirigent an großen Opernhäusern. red

Neuer Leiter für Haus der Kunst in München

München. Okwui Enwezor wird ab Oktober das Haus der Kunst in München leiten. Er wird Nachfolger von Chris Dercon, der im April seine neue Tätigkeit als Direktor der Tate Modern in London aufnimmt, teilt die Institution mit. Derzeit ist der gebürtige Nigerianer Enwezor, der die documenta 11 geleitet hat, außerordentlicher Kurator am International Center of Photography in New York.red

Kölner Opernintendant droht mit Weggang

Köln. Kölns Opernintendant Uwe-Eric Laufenberg droht mit seinem Weggang. Hintergrund ist ein Streit um die Ausweichspielstätte der Oper während deren anstehender dreijähriger Sanierung. Laufenberg favorisiert den Musicaldome am Kölner Rheinufer, der Kölner SPD-Fraktionsvorsitzende Martin Börschel brachte die Oper Bonn oder eine noch zu bauende Mehrzweckhalle als Ausweichquartier ins Gespräch. dapd

Dokumentation über Iran aus Angst abgesagt

Ottawa/New York. Die Vorführung eines kontroversen Dokumentarfilms über den Iran ist in Kanada nach Drohungen und verdächtigen Postsendungen abgesagt worden. Nach Angaben der "National Post" vom Mittwoch hätte der Film namens "Iranium" am Dienstag im Nationalarchiv auf einer Veranstaltung der "Free Thinking Film Society" gezeigt werden sollen. Das Stück über das vermutliche Nuklearprogramm des Iran hatte zu heftiger Kritik unter anderem der iranischen Botschaft in Ottawa geführt.dpa

Frankfurts Museen locken mehr Besucher an

Frankfurt. Die Frankfurter Museen Städel, Schirn und Liebighaus hatten 2010 erneut mehr Besucher. Die Kunsthalle Schirn zählte 32 Prozent mehr Gäste (329 000), die Skulpturensammlung im Liebieghaus 29 Prozent mehr (106 000), das wegen Umbaus teils geschlossene Städel Museum 21 Prozent mehr (397 000). Der Direktor aller drei Häuser, Max Hollein, sprach von einem "phänomenalen Jahr".dpa