Höherer Gewinn dank lokaler Kompetenz

Höherer Gewinn dank lokaler Kompetenz

Die Verlockung ist natürlich da: Wer sein Haus selbst verkauft, steht am Ende mit einem höheren Kaufpreis da. Doch nur weil man sich die Gebühren für den Makler spart, heißt das nicht, dass es letztlich günstiger wird. Denn die Dienstleistungen der Makler in Ihrer Region umfassen ein sehr weites Spektrum.

Der Kauf einer Wohnung oder eines Hauses ist im Grunde immer eine emotionale Angelegenheit – das kann zu Fehlern bei der Preisbestimmung führen, wie die Fachleute wissen. Doch oftmals geht es ja genau ums Finanzielle, wenn es um die Beauftragung eines Maklers geht, der beim Kauf oder Verkauf einer Immobilie unterstützen soll. Doch die Spezialisten in Ihrer Nähe sparen Ihnen im Endeffekt nicht nur Geld – sondern vor allem Zeit. Zudem können die Makler in Ihrer Nähe dank ihrer extrem guten Kenntnis der regionalen Marktlage oftmals noch einen höheren Verkaufspreis erzielen.

Wie bereits erwähnt, spricht vor allem der immense Zeitgewinn für die Einschaltung eines Maklers. Beachten Sie, dass sehr viele Telefonate und Briefwechsel geführt werden müssen. Hinzu kommen zeitraubende Vorbereitungen und Gespräche mit Verwaltungen. Der Profi in Ihrer Nähe ist für die Ermittlung des Verkaufswertes Ihrer Immobilie und das Festsetzen eines Angebotes zuständig und hilft dabei, ein optisch ansprechendes Exposé und weitere Unterlagen für den Verkauf anzufertigen.

Schriftliche und telefonische Anfragen werden auch außerhalb der Bürozeiten schnellstmöglich beantwortet. Der Makler Ihres Vertrauens versendet Verkaufsunterlagen an ihm bekannte Interessenten und inseriert auf eigene Kosten Werbungsanzeigen in Printprodukten und Online-Portalen – dadurch erhöht sich die Reichweite Ihres Angebotes enorm. Die Einhaltung von Terminen wie Besichtigungen und das Auftreten beim Notar fallen ebenfalls in die Zuständigkeit.

Die Immobilienpartner vor Ort bieten Ihnen durch ihre langjährige Erfahrung und fundierten Kenntnisse genau die individuelle Beratung, die Sie für Ihre wirtschaftlich vernünftige Entscheidung benötigen. Nach einem Erstgespräch folgen ein Vor-Ort-Termin, um sich die Immobilie genauer zu betrachten, und die Einsicht in alle möglichen Unterlagen. Nach der fotografisch festgehaltenen Besichtigung sowohl in den Innenräumen als auch im Außengelände folgt die Beurteilung.

Hier kommen die Begriffe Marktpreis, Angebotspreis und Verkaufspreis ins Spiel. Den durchschnittlichen Preis, den man zu einem bestimmten Zeitpunkt bezahlen muss, nennt man Marktpreis oder Tagespreis. Wenn am Markt eine Immobilie zu einem bestimmten Preis angeboten wird, spricht man vom Angebotspreis. Der Marktpreis geht dem Angebotspreis voraus. Am Ende steht letztlich der Gesamtverkaufspreis. Dieser setzt sich zusammen aus dem Verkaufspreis, der Maklercourtage, den Notargebühren und der Grunderwerbssteuer.

Ein weiterer Vorteil bei der Beauftragung eines Maklers ergibt sich, wenn man aus beruflichen oder privaten Gründen den Umzug in eine neue Stadt plant und dort ein Haus oder eine Mietwohnung sucht. Denn auch hier ist die Lokalkompetenz ein großes Plus. Zudem kann es bei Mietwohnungen in größeren Städten sein, dass der Wohnraum knapp ist. Hier macht sich die Expertise des Fachmannes vor Ort bezahlt, da der Makler meist Leerstände kennt und schnell mit dem jeweiligen Vermieter Kontakt herstellen kann.

Ein weiterer Pluspunkt ist das Netzwerk, das die Immobilienpartner vor Ort mit zahlreichen Vermietern aufgebaut haben. Durch diesen Kontakt stößt man auch auf Wohnungen, die nicht unbedingt im Internet oder in Zeitungsinseraten zu finden sind. Zudem kennen sich viele Vermieter oft auch nicht zu 100 Prozent mit allen vertraglichen Finessen aus und überlassen den Maklern oft die vertraglichen Feinheiten.

Auch Besichtigungen und Bonitätsprüfung landen oftmals beim Makler, sodass auch hier das lokale Wissen zur Hilfe kommt.

Ein seriös arbeitender Makler erledigt also sehr viel unsichtbare Arbeit im Hintergrund und kassiert nicht einfach nur am Ende seine Courtage ab. Gegebenenfalls legt er für seinen Klienten zum Beispiel ein gutes Wort beim Vermieter ein. Zudem sollte man beachten: Die meisten Makler arbeiten auf Erfolgsbasis. Sie bekommen ihr Honorar also dann, wenn es zu einer erfolgreichen Vermittlung kommt. Das Wichtigste für Sie als Inhaber einer Immobilie ist es auf jeden Fall, dass der Experte in Ihrer Nähe seine Arbeitskraft für Sie einsetzt. Zudem ist er kompetenter Berater, der Risiken früh genug erkennt und sie minimiert. Für alle weiteren Fragen stehen Ihnen die Immobilienpartner vor Ort gerne zur Verfügung. PR/bo