Hauptstadtflughafen soll 1,1 Milliarden Euro mehr kosten

Hauptstadtflughafen soll 1,1 Milliarden Euro mehr kosten

Für den neuen Hauptstadtflughafen müssen der Bund und die Länder Berlin und Brandenburg mindestens 1,1 Milliarden Euro mehr ausgeben als bisher geplant. Der Aufsichtsrat billigte gestern die Finanzspritze und erhöhte damit den Kostenrahmen für den drittgrößten deutschen Flughafen auf 5,4 Milliarden Euro.

"Dies ist ein einstimmiger Beschluss", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende, Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD ).

Dabei gehen die Betreiber davon aus, dass der Neubau in Schönefeld zum Jahreswechsel 2015/2016 fertig gebaut ist - mit mehr als vier Jahren Verspätung. "Das ist noch kein Termin, das ist einfach eine Planungsannahme", betonte Flughafenchef Hartmut Mehdorn. Er bleibe dabei, dass er am Jahresende einen Eröffnungstermin für den Hauptstadt-Airport nennen wolle.