| 20:20 Uhr

Leserbrief Kinderarmut bleibt ein Problem
Hauptschule nicht abqualifizieren

„Kinderarmut bleibt ein Problem“, SZ vom 15. November

Warum wird der Hauptschulabschluss abqualifiziert, wie es die Wortwahl mit „lediglich“ und „nur“ im Artikel ausdrückt? Jeder Schulabschluss ist sinnvoll, denn er ist die grundlegende Voraussetzung für eine Berufsausbildung. Und eine Ausbildung auf der Basis des Hauptschulabschlusses eröffnet weitere schulische sowie berufliche Möglichkeiten. Wenn also 14 Prozent der Eltern von Hauptschulabsolventen gar keinen ­Abschluss haben, dann haben diese Jugendlichen schon mehr erreicht als ihre Eltern, und damit haben sie doch auch bessere Chancen!


Christine Thomas, Saarbrücken