| 20:48 Uhr

Handball
Handball: St. Ingbert und Merchweiler gewinnen

Merchweiler/St. Ingbert. Einen souveränen und ungefährdeten Sieg hat die SGH St. Ingbert am ersten Spieltag der Saarlandliga eingefahren. Gegen den SV 64 Zweibrücken II gewann die Mannschaft von Trainer Sven-Malte Hoffmann zu Hause mit 33:23 (15:8). Von Lucas Jost

„Die Jungs haben umgesetzt, was ich wollte. Wir haben viel schneller hinten raus gespielt, mit viel mehr Struktur. Und wir haben von allen Positionen Tore gemacht. Das hat richtig Spaß gemacht als Trainer“, sagte Hoffmann erfreut.


Es zeigte sich schon früh, dass der SV nicht mit den Gastgebern mithalten konnte. Zu groß waren allein die körperlichen Unterschiede auf dem Feld. Der St. Ingberter Linksaußen Hendrik Rolshausen machte den Zweibrückern an der Spitze der 5:1-Deckung das Leben auf dem Rückraum schwer. Dahinter „mauerten“ Philip Forster mit Fabian Abel und „Oldie“ Jaroslav Dobrovodsky. Die junge Zweibrücker Mannschaft rannte sich immer wieder fest. Im Angriff spielten die Gastgeber weitgehend sicher, das Zusammenspiel zwischen Forster und Karsten Roser am Kreis klappte gut und sorgte für viel Gefahr. Und schon nach knapp 20 Minuten beim 10:5 durch Michael Bauer, mit sieben Toren erfolgreichster Werfer, war das Ergebnis abzusehen. Die SGH spielte weitestgehend sicher und konsequent. Rolshausen erhöhte mit einem schönen Kopfleger auf 21:10 (42. Minute), Rechtsaußen Dominic Theobald „verdiente“ seiner Mannschaft mit seinem Gegenstoß-Treffer zum 30:17 eine Kiste Bier auf seine Kosten. Durch das beste Torverhältnis hat sich die SGH vorerst an die Spitze der Saarlandliga gesetzt.

Ebenfalls erfolgreich verlief der Saisonauftakt für den TV Merchweiler. Der TVM siegte im ersten Punktspiel mit Jonas Denk als Trainer vor heimischem Publikum mit 27:23 (12:13) gegen den HC Schmelz. Bester Werfer bei den Panthern war Lars Schlicker mit sieben Toren.