| 09:15 Uhr

Polizeieinsatz in Hagen
Mann schlägt Ehefrau und setzt Familie auf der Straße ab

Ein Familienvater soll während einer Autofahrt in Hagen im Ruhrgebiet seine Frau mehrfach geschlagen haben. Danach soll er die 23-Jährige mit ihren beiden kleinen Kindern an der Straße abgesetzt haben und davon gefahren sein.

Anschließend hat er sie nach Angaben der Frau zusammen mit ihren beiden Kindern auf einer Straße abgesetzt und ist weggefahren. Gegenüber dem 28-jährigen Mann wurde eine sogenannte Wohnungsverweisung ausgesprochen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Er darf außerdem zehn Tage lang nicht dorthin zurückkehren. Ihn erwartet laut Polizei eine Anzeige wegen Körperverletzung.


Zeugen hatten den Familienstreit in der Nacht auf Samstag bemerkt und wurden auf die 23-jährige Mutter und ihre beiden zwei Jahre und zehn Monate alten Kinder aufmerksam. Sie alarmierten die Polizei. Der Ehemann sei nach der Tat wieder aufgetaucht, die Passanten hätten ihn allerdings von weiteren Handlungen gegen seine Familie abgehalten.



(hsr/dpa)