| 20:54 Uhr

Leserbrief Organspende
Gute Aufklärung würde helfen

Organspende

Wollte ich immer machen! Dann hörte aber ich von einer Krankenschwester, dass die Organe ohne Narkose entnommen werden, da ja schon der Hirntot eingetreten ist. Da gibt es aber auch andere Stimmen, dass der Körper doch noch reagiere, wenn die Organe entnommen werden. Da gibt es meines Erachtens doch nur eins! Eine gute Aufklärung – und eine Narkose. Wenn ich dadurch diese Horrorvorstellung nicht mehr in meinem Kopf habe, dann stelle ich mich sofort als potenzieller Organspender zur Verfügung und besitze dann selbstverständlich auch einen entsprechenden Organspendeausweis.