| 20:49 Uhr

Leserbrief Grundsicherung
Grundsicherung Grund zum Dank

Hartz-IV-Diskussion

Was, wenn mein Mann arbeitslos würde (ein schulpflichtiges Kind, ein Kind im Studium; Frau seit 15 Jahren den Beruf nicht mehr ausgeübt)? Angenommen, er fände deutschlandweit keinen Job und keinen weniger gut bezahlten wegen Erkrankung. Er rutschte in Hartz IV. Erspartes würde aufgelöst, vielleicht gar das Haus. Aber er würde weiter kostenlos ärztlich behandelt, wir bekämen eine Wohnung, müssten nicht verhungern. Unser Existenzminimum wäre durch Hartz IV gesichert. Nicht mehr und nicht weniger. Andere arbeiteten für uns, damit wir diese „Grundsicherung“ bekämen. Dafür kann man „Danke“ sagen.